Gastgeber Schweiz

graubünden Wein

"Urkundlich belegt ist der Rebbau in Graubünden seit dem Testament des Bischofs Tello von Chur, der im Jahr 765 n.Chr. einen Rebberg in Sagogn (auf 800 m ü.M!) dem Klosters Disentis vermachte. Aufgrund eines im Jahr 802 erlassenen Sonntagsarbeitsverbots in den Reben der Bündner Herrschaft geht man aber davon aus, dass hier schon lange Weinbau betrieben wurde." Lesen Sie den ganzen Artikel im neuen Bündner Stern..


zum Artikel mehr zum Bündner Stern

Weinbauer und Winzerinnen

Die Weinbauern und Winzerinnen lieben ihre Reben - nicht wenige kennen jeden einzelnen ihrer Rebstöcke. Mit viel Liebe, Ehrlichtkeit und Respekt werden die Weinstöcke gepflegt und bewirtschaftet. Die Natur meint es gut mit den Bündner Winzern und Ihren Reben. Wolkenlose Föhntage bescheren den Weinstöcken im Spätsommer eine wohlige Wärme und den Trauben Jahr für Jahr höchste Wechselwerte. Das Ergebnis aus diesem einmaligen Zusammenspiel probieren Sie am besten bei den Wintern selbst.

zum Artikel mehr zum Bündner Stern

Rebstöcke

Von Bonaduz bis Fläsch erstreckt sich dem Rhein entlang das Burgund der Schweiz. Das milde Klima, der Föhn und die kalkreichen Böden behagen den Rebstöcken ausgezeichnet. Die Trauben - allen voran der typische Blauburgunder - gedeihen hier prächtig. Dank naturnaher Bewirtschaftung und klein gehaltenen Erträgen werden erstklassige Trauben geerntet.


zum Artikel mehr zum Bündner Stern

Blauburgunder

So heisst die Traube aus welcher er gepresst wird. Anderwo auch als Pinot noir bekannt. Der fruchtige, elegante Blauburgunder - der Typische und Begehrte aus dem Bündner Rheintal. Er zeichnet sich aus durch die rubinrote Farbe und besticht mit seiner feinen, vielschichtigen und reinen Frucht. Im Gaumen überzeugt er durch seine sortentypische Struktur und den unverfälschten Geschmack. Ein Wein mit Tradition und Kultur.


zum Artikel mehr zum Bündner Stern

Neue Basis

Der Einbezug des Weinhandels hatte die Abkehr vom flächenabhängigen Mitgliederbeitrag zur Folge. Heute wird er aufgrund der geernteten bzw. verarbeiteten Traubenmenge direkt durch die Kelterbetriebe eingezogen, die ihren Anteil beisteuern und so ein umsatzqualifiziertes Stimmrecht erhielten. Werbung und Imagepflege sind heute wichtige Teile der Verbandsarbeit.


zum Artikel mehr zum Bündner Stern

Bündner Stern